Blumen und Brandsätze - Eine deutsche Geschichte vom Historiker Klaus Neumann

Der Historiker Klaus Neumann liest aus seinem im April 2024 erschienenen Buch. „Blumen und Brandsätze: Eine deutsche Geschichte 1989-2023“.

Kaum etwas erregt die Öffentlichkeit so sehr wie die Frage, wie viele und welche Schutzsuchenden Deutschland aufnehmen sollte. Klaus Neumanns deutsche Geschichte seit dem Mauerfall wirft ein Schlaglicht auf Aushandlungsprozesse um die Unterbringung von DDR-Übersiedlern, Asylsuchenden, Aussiedlerinnen und Kriegsflüchtlingen. Seine Fallbeispiele aus Hamburg und dem Südosten Sachsens bilden eine große Bandbreite lokaler Reaktionen ab.

Mit seiner Geschichte der letzten 35 Jahre will Klaus Neumann eine neue unaufgeregte und fundierte Diskussion anstoßen über den Umgang mit Menschen, „die wir nicht gerufen haben“.

Klaus Neumann ist Historiker und Kulturwissenschaftler. Er zog 1985 nach Australien und war bis vor Kurzem Professor für Geschichte in Melbourne. Seit 2018 arbeitete er für die Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur.

Herzliche Einladung zur Lesung aus seinem Buch und zum anschließenden Gespräch.

Termin: Dienstag, 18. Juni um 19.00 Uhr

Ort: Saal im 2. OG im Haus des Gastes, Markt 12 in Bad Schandau

Klaus Neumann groß